Pelikan

Es gibt fast niemanden, der den Tintenkiller nicht kennt. Doch wer weiß schon, wie er aufgebaut ist?

Der Aufbau eines Tintenlöschstifts

Der Aufbau eines Tintenlöschstifts

Das Außengehäuse des Tintenlöschstiftes ist ein Plastikrohr aus Polypropylen (a). In diesem Rohr sind zwei weitere mit Faservlies gefüllte Röhrchen (d), in denen sich die Löschtinte (weißer Vlies) beziehungsweise die Überschreibtinte (blauer Vlies) befindet. Eine kleine Plastikkapsel in der Mitte (e) verhindert das Zusammenlaufen der beiden Substanzen innerhalb des Stiftes.

An den beiden Enden des Gehäuserohres befinden sich zwei Spitzen (b+c), aus denen ein Docht herausragt. Dieser reicht bis in das getränkte Vlies und saugt sich über Kapillarkräfte mit Flüssigkeit voll. Damit der Stift nicht austrocknet, werden Verschlusskappen über den Dochten aufgesetzt.