Stein des Monats

Nach der Premiere "Stein des Monats" in der letzten Ausgabe von LehrerInfo möchten wir dieses Mal einen besonderen Farbeffekt vorstellen.

Stein des Monats

Niedersächsiches Landesmuseum Hannover

Diese Rubrik wird Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsichen Landesmuseum Hannover präsentiert.

Steinfisch aus der Aktion Februar 2003

Nach der Premiere "Stein des Monats" in der letzten Ausgabe von LehrerInfo möchten wir dieses Mal einen besonderen Farbeffekt vorstellen. Dabei spielt der Zufall eine große Rolle und führt immer wieder zu überraschenden Ergebnissen. Wie schon berichtet, haftet Pelikan PLAKA Farbe auch sehr gut auf Steinen. Die Farben überzeugen durch ihre Intensität und die einfache Verarbeitung.

Allerdings müssen auch Pelikan PLAKA Farben entsprechend lange durchtrocknen um vor mechanischer Einwirkung und Sonnenlicht geschützt zu sein. Die Trocknungszeit nutzen wir für die Nass-in-Nass Technik mit PLAKA Farben. Heraus kommen kleine Kunstwerke, die als Unikate ihre dekorative Wirkung nicht verfehlen.

Pelikan PLAKA Farben werden zu Beginn in Mischschälchen gegeben und mit wenig Wasser verdünnt. Bei dem grünen Stein z.B. wird zuerst die äußere Kante bemalt. In kreisförmigen Bewegungen wird nun ein Farbring nach dem anderen zur Steinmitte hin aufgetragen. Jede Umdrehung kann mit einer anderen Farbe begonnen werden. Nach und nach färbt sich die Steinfläche. Der Pinsel sollte ab und zu die vorherigen Farbschichten streifen, dann können die flüssigen PLAKA Farben besser ineinander verlaufen.

Wenn der Stein vollständig mit Farbringen bedeckt ist, wird er zum Trocknen beiseite gelegt. In dieser Zeit kann ein anderer Stein gefärbt werden.

Überraschende Muster entstehen durch das Ineinanderlaufen von Pelikan PLAKA Farben.

Nun können einzelne Farbakzente in Form von Punkten oder Linien auf der Oberfläche aufgetragen werden. Welcher Pinsel für die einzelnen Elemente gebraucht wird, kann mit dem neuen Pelikan Pinselfinder erforscht werden. Die Farbwirkung kann durch den Einsatz von Komplementärfarben erhöht werden. Dazu wird beim Pelikan Farbkreisel einfach eine Farbe eingestellt. Der Kreisel zeigt daraufhin die entsprechende Komplementärfarbe an.

Sehr dekorativ wirken auch die PLAKA Bronzefarben. Einfaches Auftragen von zusätzlichen Punkten oder Linien steigert den hochwertigen Eindruck. Einzelne Farbpunkte werden durch das Umranden mit PLAKA Silber betont.

Zum Schluss kann der Stein mit Pelikan PLAKA Lack mattglänzend versiegelt werden. Mit diesem Schutzanstrich versehen kann der Stein später sogar als "Handschmeichler" genutzt werden.