Extra-Tipp:
Chefprinzip

Das "Chef-Prinzip" hilft ihnen bei der Verteilung der Arbeiten welche für einen reibungslosen Tagesablauf in der Schule nötig sind.

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Extra Tipp: Das Chef-Prinzip

Nach einer Idee von Renate Sömmer, Wasungen

Das Chef-Prinzip von Renate Sömmer!

Beschreibung:

Bereits in der 1. Klasse hat Renate Sömmer das "Chef- Prinzip" eingeführt. In größeren Abständen werden 3 Kinder zum "Chef" der Klasse gemacht. Diese wählen nun wöchentlich andere Mitschüler aus, die für einen guten Ablauf der Schulwoche sorgen sollen. Die Chefs müssen z.B. ihre Mitschüler an ihre Pflichten erinnern oder sie unterstützen, wenn sie Hilfe brauchen.

Beispiele für die Aufgaben von Chefs:

Der 1. Chef bestimmt, wer sich um die Wandgestaltung kümmert und benennt einen Schüler, der immer für geschlossene Schranktüren sorgt.

Der 2. Chef teilt einen Mitschüler ein, der für Ordnung im Schuhregal sorgt, bestimmt einen Mitschüler, der auf Ordnung und während der Pausen auf Disziplin im Klassenraum achtet.

Der 3. Chef teilt 2 Mitschüler für die Säuberung der Tafel ein und einen Mitschüler, der sich um die Blumenpflege kümmert.

Um allen Kindern zu zeigen, wer verantwortlich ist, hängen im Klassenraum Plakate aus, die durch kleine Bildchen die Dienste verdeutlichen. Ein anderes Plakat benennt die Chefs.
Da diese kleinen Plakate laminiert sind, kann Frau Sömmer mit einem wasserlöslichen Stift die Namen der Kinder eintragen und genau so schnell wieder entfernen. So hat sie mit einem minimalen Zeitaufwand eine große Wirkung erzielt.
Die Kinder haben dieses System sehr gut angenommen und sind ganz engagiert bei der Arbeit. Diese Eigenverantwortung tut ihnen und dem Klassenraum sehr gut, gleichzeitig erleichtert sie die Arbeit!

Empfehlung:

Drucken Sie die Vorlagen aus. Bei den Diensten gibt es auch Blankovorlagen zum Selbergestalten.