Pelikan Kolbenfüller – Tradition mit Stil

Bereits 1929 präsentierte Pelikan den ersten Kolbenfüller, der sich großer Beliebtheit erfreute und den Grundstein für zahlreiche weitere Modelle legte. Kein Wunder, war er doch ein äußerst zuverlässiges und innovatives Schreibgerät. Das teiltransparente Tintenfenster und der Clip in Schnabelform sind als Markenzeichen bis heute Bestandteil der meisten Füller aus dem Hause Pelikan geblieben.

Mittlerweile werden Pelikan Kolbenfüller weltweit auch von Sammlern stark nachgefragt. Dieser Erfolg ist nicht zuletzt auf die stetig wachsende Anzahl limitierter Editionen zurückzuführen. Liebevoll gestaltete Designs zu Themen wie beispielsweise "Die sieben Weltwunder" oder "Herausragende Errungenschaften der Zivilisation" und viele mehr werden in begrenzter Auflage hergestellt. Durch die jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung exklusiver Schreibgeräte wird jeder Füller zu einem vollendeten Kunstwerk. Detailreichtum und Perfektion in technischer und gestalterischer Hinsicht zeichnen jedes einzelne Schreibgerät aus dem Hause Pelikan aus.

Zuverlässig und anpassbar

Auch bei Liebhabern gepflegter Schreibkultur sind Pelikan Kolbenfüller überaus beliebt. Schon der erste Füllhalter galt mit seinem kleckssicheren Tintenleiter und einer Kolbenfüllmechanik mit Differenzialschraubgetriebe als zuverlässiger Begleiter in allen Lebenslagen. Durch die Auswahl an verschiedenen Federbreiten ist es möglich, ganz schmal oder breit zu schreiben, jeden Kolbenfüller an den eigenen Schreibstil anzupassen. Durch die Verwendung von 14 oder 18 karätigem Goldband als Rohmaterial und einer präzisen Verarbeitung erhalten Sie ein individuelles Schreibgerät allererster Güte.

 
 

Bekennen Sie Farbe

Die Verwendung eines hochwertigen Schreibgerätes ist eine gute Voraussetzung für die Ausbildung einer charakteristischen Handschrift. Abgerundete Federn erleichtern Gelegenheitsschreibern das Handling, geübte Schreiber haben bei der 800er Italicfeder, die für das schöne Schreiben prädestiniert ist, die Möglichkeit, ein ausdrucksstarkes Schriftbild mit variabler Strichstärke aufs Papier zu bringen.

Die individuelle Handschrift wird letztlich durch die Auswahl geeigneter Tinte abgerundet. Für nachträglich korrigierbare Handschriften empfiehlt sich die klassische Pelikan Tinte 4001 in königsblau. Sie ist lösch- und auswaschbar und findet bevorzugt im schulischen Bereich Anwendung. Neben diesem Klassiker sind viele weitere Töne des Farbspektrums erhältlich. Zusätzlich zu unserem umfangreichen Standardsortiment sind in der "Edelstein"-Kollektion brillante Tinten in Edelsteinfarben erhältlich.

Alle edlen Pelikan Füllhalter im Produktfinder anzeigen.