Der Gummiband-Trick

Mit diesem "Trick" können Sie die Unterschiede zwischen der Vereinfachten Ausgangsschrift und der Lateinischen Ausgangsschrift einfach und schnell aufzeigen.

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Der Gummiband-Trick

Methodische Hinweise

So funktioniert der Gummiband-Trick:

 
 
  1. Präsentieren Sie das VA-Band mit beiden Händen und ziehen es auseinander. Jetzt kommt der Gummiband-Trick: Lassen Sie das Gummiband wieder locker - alle Buchstaben sind nun miteinander verbunden. Die VA ist leicht erlernbar. Die Kleinbuchstaben beginnen und enden auf gleicher Höhe. Sie lassen sich wie in einem Baukastensystem zusammenfügen. Deshalb eignet sich die VA besonders gut als Anschlussschrift an die Druckschrift.
    Im Gegensatz zur LA und auch der SAS (Schulausgangsschrift) können Einzelbuchstaben oder Buchstabengruppen aneinander gefügt und beim Schreiben eines Wortes gegliedert mitgesprochen werden. Bei der LA und SAS ist das nicht möglich.
 
  1. Halten Sie das LA-Band genauso wie oben beschrieben. Zeigen Sie es den Eltern und weisen auf die fehlenden Verbindungsstriche hin. Hier muss immer, wenn ein Buchstabe zu Ende ist, die Bewegung fortgeführt werden. Zusätzlich müssen Buchstabenverbindungen geübt werden. Das entfällt bei der VA, da der Verbindungsstrich Teil des Buchstabens ist. Die komplizierten Großbuchstaben der LA erfordern ebenfalls viel Übungszeit, die beim Erlernen der VA entfällt.
 

Vorbereitung des Gummiband-Tricks

- Buchstaben auf Karton ausdrucken und ausschneiden. (Nicht vergessen: Stellen Sie ein Gummiband für die VA und eins für die LA her!)
- Jeden Buchstaben in der Mitte des Kärtchens an ein ca. 1/2 - 1cm breites Gummiband (Strumpfgummiband) tackern.
Achtung: Beim Tackern darf das Gummiband nicht gezogen werden, die Kärtchen müssen aneinander stoßen, damit sie auseinander gezogen werden können.