Pelikan Rollenspieler

Bastelfiguren mit veränderbaren Gesichtsausdrücken verleiten schnell zum Nachbasteln.

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Die Pelikan Rollenspieler

Eine Bastelfigur mit veränderbaren Gesichtsausdrücken zu erstellen scheint im ersten Moment nicht ganz so einfach. Doch wir haben eine ganz raffinierte Bastelidee angefertigt, die zudem nur wenige Bastelmaterialien benötigt. Basteln Sie Sich Ihre eigene Figur zurecht, z.B. einen rothaarigen Clown und sehen Sie was passiert, wenn der Kopf nach rechts, links, oben oder unten geschoben wird: die Figur verändert ihren Gesichtsausdruck!

Tipp: Unsere Downloadvorlagen bieten Ihnen durch die einfache Handhabung vielfältige und eigene Gestaltungsmöglichkeiten.

Das wird benötigt:


Diese Schneide- und Zeichenvorlage steht als Downloadvorlage für Sie bereit.

Pelikan Downloadvorlage, zwei Papprollen mit einem unterschiedlichen Durchmesser z.B. Toilettenpapierrolle und Küchenpapierrolle (Achtung: Die Rollen müssen gut ineinander passen, nur so funktioniert später das einfache Verschieben!), Pelikan Fasermaler Colorella duo, Papier in verschiedenen Farben, Gold- und Silber Bastelfolie, Klebstoff und eine spitze Schere, Pelikan-Kohlepapier.

So einfach geht es:

  1. Zunächst wird die Schneidevorlage zum Übertrag auf die äußere Rolle mit der Markierung an der Rollenkante angelegt und mittels Pelikan-Kohlepapier auf die Toilettenrolle übertragen. Anschließend werden die Augen und der Mund herausgeschnitten, bei den Ohren bleiben die Falzkanten stehen, damit diese später nach außen geklappt werden können.
  2. Um den Kopf des Rollenspielers (oberer Rollenrand) wird nun ein ca. 6cm breiter Streifen rotes Papier geklebt. Dabei soll das Papier ca. 4cm über den Rollenrand hinausstehen. Dieser Überstand wird anschließend mit der Schere in kleine Streifen geschnitten und nach außen gebogen.

Die Haare des Rollenspielers entstehen aus rotem Papier, das angeklebt und anschließend in kleine Streifen geschnitten wird

Die Schneidevorlage wird an der Rollenkante angelegt (roter Pfeil) und das Gesicht auf die Rolle übertragen.
  1. Dann werden die Ohren angemalt, die Augen erhalten Brauen durch einen schwarzen Strich, eine Nase wird gemalt und einige Sommersprossen können hinzugefügt werden. Zum Schluss wird der „Hals“ des Rollenspielers schwarz angemalt, damit der Übergang zur inneren Rolle „unsichtbar“ wird.
  2. Nun wird die untere Vorlage um die Kante der inneren Rolle (Küchenpapier-Papprolle) geklebt. Die Augen des Rollenspielers werden grün und die Fläche, die später als Mund dient, rot angemalt. Achtung: Unter dem Gesicht wird die Rolle ebenfalls schwarz angemalt, damit später auch hier der Übergang kaschiert wird.
  3. Zum Schluss werden die beiden Rollen noch übereinander geschoben. Nun kann der Rollenspieler spielbereit. Natürlich kann man sich noch weitere Figuren ausdenken.

Nach der Fertigstellung der beiden Rollen …

… wird die äußere Rolle über die innere Rolle geschoben. Der Rollenspieler ist nun einsatzbereit!
Die zweite Vorlage wird an die Kante der inneren Rolle angesetzt und herum geklebt.


Downloadvorlage mit Zubehörteilen für die Rollenspieler.

Mit Fasermalern lassen sich die Rollenspieler sehr gut bunt anmalen und vielfältig gestalten. Dabei hilft Ihnen auch unsere Downloadvorlage: für den König die Krone und den Schnurrbart, für den Clown die Fliege und die Hutkrempe.

Die Gestaltung des Gesichts (innere und äußere Rolle) ist bei allen Rollenspielern gleich, nur die äußere Gestaltung (Krone etc.) wird variiert. Die Zubehörteile eignen sich für einen König und einen Clown.

König

Die Krone für den König wird auf goldene Bastelfolie übertragen, ausgeschnitten und um den Kopf geklebt. Überstehende Folie einfach abschneiden!
Der Schnurrbart besteht aus zwei Teilen. Die Teile werden auf schwarzes Tonpapier übertragen, ausgeschnitten und über den Mund geklebt.
Mit einem Fasermaler werden zum Schluss noch die Augenbrauen, die Haare und der Halsschmuck aufgemalt.
 
Clown

Der Hut besteht nur aus der Hutkrempe. Dafür wird aus einem größere Kreis (ca. 50mm Durchmesser) mittig ein Kreis mit dem Durchmesser der Toilettenpapierrolle ausgeschnitten und anschließend über die Rolle geschoben. Der so entstandene Hut wird schwarz angemalt. Die Blume wird auf rotes Tonpapier übertragen, ausgeschnitten und aufgeklebt.
Die Fliege wird ebenfalls auf Tonpapier übertragen, ausgeschnitten, angemalt und festgeklebt.
Die Haare bestehen, wie die roten Haare des ersten Rollenspielers, aus einem Papierstreifen, der fein eingeschnitten wird. Diese „Haare“ werden unter die Hutkrempe an die Rolle geklebt.
Zum Schluss werden noch die Wangen aufgemalt.
 

So schön können die Rollenspieler ihr Gesicht verändern:


Der König fängt nach dem Schieben der Rolle herzhaft an zu lachen und zeigt uns auch seine Zähne!

Schiebt man die äußere Rolle beim Clown, beginnt er Späße zu machen und fängt an zu lachen!

Die roten Haare verleihen diesem Rollenspieler seinen besonderen Charme. Wird die Rolle geschoben, grinst er auch gleich dementsprechend!