Bewegte Tiere
Vogelwelt

Wecken Sie das Interesse der Schüler mit Bastelvorlagen, die sich effektvoll bewegen lassen!

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Bewegte Tiere mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten: Vogelwelt

Eine effektvolle Bastelidee, die das Interesse der Schüler weckt! Die Bastelvorlage für den Papagei und die Möwe sind eine kreative Idee, um Schülerinnen und Schüler einen spielerischen Einstieg in die Mechanik zu ermöglichen. Darüber hinaus kann ihre Feinmotorik gestärkt werden. Werden die Tiere mehrfach nebeneinander geklebt, lassen sich sogar einfache Bewegungsstudien durchführen.


Der Papagei kann sich, dank seiner beweglichen Glieder, effektvoll bewegen. Der Hintergrund wurde mit Pelikan Deckfarben auf grünen Tonkarton gemalt.

Bonus-Bastelvorlage: Möwe. Der Vogel wurde in unserem Beispiel mit einer Musterbeutelklammer auf einem Foto befestigt.

 

Und so wird es gemacht:

  • Drucken Sie die Downloadvorlage aus.
  • Schneiden Sie alle benötigten Teile entlang der Linien sorgfältig aus.
    Das „Bewegte Tier“ können Sie nun auf verschiedene Weise nutzen:
  • Zeichnen Sie einige Umrisse der Tiere neben- und übereinander und erzeugen Sie so den Eindruck von Bewegung.
  • Fertigen Sie bunte Schattenrisse für ein Kunstwerk an.
  • Gestalten Sie einen eigenen Hintergrund oder nehmen Sie ein Foto und platzieren Sie das Tier darauf mit den Mustbeutelklammern.
 

Wie Sie sich auch entscheiden, so geht es weiter:

  • Bemalen Sie das „Bewegte Tier“ mit Colorella duo Fasermaler.
  • Gestalten Sie einen farbigen Untergrund für das Tier. Malen Sie große Blätter und Blüten in verschiedenen Grüntönen auf.
  • Dann wird das Tier zusammengebaut und mit Hilfe der Musterbeutelklammern auf dem Untergrund befestigt. Dazu durchbohren Sie die angegebenen Löcher, legen die entsprechenden Teile übereinander und verbinden diese mitsamt dem Untergrund mit einer Musterbeutelklammer.
  • Der Papagei hat seinen Platz auf einem Blatt gefunden. Der Kopf und die Flügel können nun immer wieder in eine andere Position gedreht werden.

Tipp: Die einzelnen Körperteile sollten sich leicht bewegen lassen. So kann später die Körperhaltung verändert werden und das Tier bekommt dadurch immer wieder einen neuen Charakter.

Weitere Einsatzmöglichkeiten:


Der Papagei wirkt als Schattenfigur. Einfache Bewegungsstudie und buntes Kunstobjekt.