Projekt Stadtplan
Spiele für den
Unterricht.

Beim Projekt Stadtplan geht es darum, dass Ihre Schüler eine Modellwelt erschaffen, in der sie eigene Häuser, Autos und Spielfiguren integrieren können.

Projekt Stadtplan 02/08

Das Thema Kind und Karte begegnet uns im Sachunterricht regelmäßig in allen Schuljahrgängen. Dabei unterscheiden sich die Materialien oft so sehr voneinander, dass eine Vernetzung für die Schüler schwierig erscheint.

Pelikan Lehrerinfo bietet Ihnen zum Thema Kind und Karte das „Projekt Stadtplan“ an:

Die Pelikan Modellwelt vernetzt den eigenen Wohnort mit einem Modell zur Selbstgestaltung.

Beim Projekt Stadtplan geht es darum, dass Ihre Schüler eine Modellwelt erschaffen, in der sie eigene Häuser, Autos und Spielfiguren integrieren können. Pelikan stellt Ihnen dafür einen Stadtplan bereit, der als Grundlage für die Modellstadt dient. Das Layout der Karte orientiert sich dabei an den Karten in Telefonbüchern (beispielsweise Gelbe Seiten®), damit eine Anknüpfung an den eigenen Wohnort und damit eine Vernetzung mit der Wirklichkeit gewährleistet ist.

Insgesamt ergeben sich differenzierte Unterrichtshilfen, die als Downloadvorlagen für Sie bereit stehen: Ein Grundriss des Stadtplans zum Anmalen (schwarz-weiß Vorlage), ein farbiger Stadtplan, der in stabiler Kartonausführung auch bei Pelikan bestellt werden kann, Bastelvorlagen für verschiedene Häuser zur Selbstgestaltung, eine Brücke und eine Legende, die zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema animiert.

Sie benötigen:

Downloadvorlagen, den Stadtplan, Pelikan Buntstifte zum Anmalen der Häuser, 1 Strohhalm, Klebstoff, Schere.

 

  1. Laden Sie zunächst die zugehörigen Downloadvorlagen aus dem Internet herunter und drucken Sie diese aus. Beachten Sie bitte, dass Sie das Wohnhausdach (3/7) 2x ausdrucken müssen:
Legende, Brücke, das Wohnhaus, Dächer Wohnhaus und Supermarkt
Gebäudeteile Supermarkt, Gebäudeteile Sportclub, Giebelteile und Dach vom Sportclub, Fahne und Fahne zur Selbstgestaltung
  1. Als Grundlage der Modelllandschaft dient der farbige Stadtplan, den Sie auch bei Pelikan in stabiler Kartonausführung bestellen können. Die Modelllandschaft ist außerdem darauf ausgelegt, dass mehrere Stadtpläne aneinander gelegt, eine größere Stadt ergeben:
Mehrere Pläne ergeben zusammengelegt einen großen Stadtplan.

Zusammenbau Wohnhaus

Das zweite Wohnhaus wird genauso hergestellt:

  1. Zunächst werden die Vorlagen ausgeschnitten.
  2. Vor dem Zusammenbau sollten die Vorlagen mit Pelikan Buntstiften angemalt werden.
  3. Die Wände des Wohnhauses werden an den entsprechenden Kanten gefalzt und an der Klebelasche zusammengeklebt.
Zusammenkleben des Wohnhauses und Einbau von Boden und Decke
  1. Anschließend werden der Boden im I. Schritt und die Decke im II. Schritt in das Wohnhaus- Grundgerüst eingeklebt. Achtung: Die Oberseite ist hierbei 1cm nach innen versetzt!
  2. Nun wird das Dach gefalzt und an der Klebelasche zusammengeklebt.
Das Dach des Wohnhauses wird zusammengeklebt.
  1. Zum Schluss wird das Dach einfach auf den Unterbau gesetzt und mit Klebstoff befestigt. Für diesen Arbeitsschritt ist keine Klebelasche vorhanden, da etwas mehr Klebstoff direkt zwischen Dach und Unterbau gedrückt wird.
Das Dach wird direkt am Unterbau angeklebt.

Zusammenbau Supermarkt

  1. Vor dem Zusammenbau sollten die Vorlagen mit Pelikan Buntstiften angemalt werden.
  2. Die beiden Wände des Supermarktes werden aneinander geklebt und anschließend, wie schon beim Wohnhaus, an der Klebelasche zusammengeklebt. Danach werden zuerst in Schritt I der Boden sowie in Schritt II die Decke in das Gebäude eingeklebt. Die Decke ist wieder um 1cm nach innen versetzt.
Zusammenkleben des Gebäudes und Einsetzen von Boden und Decke
  1. Anschließend werden die Giebelseiten mit der Grundlinie an die markierten Kanten rechts und links des Gebäudes angeklebt.
  2. Nun wird das Dach ausgeschnitten, mittig gefalzt und an die Klebelaschen der Giebel geklebt.
Das Dach wird an den Klebelaschen befestigt. So sieht der fertige Supermarkt aus, der vor dem Zusammenkleben bemalt werden kann.

Zusammenbau Sportclub

  1. Vor dem Zusammenbau sollten die Vorlagen mit Pelikan Buntstiften angemalt werden.
  2. Die Wände werden wie beim Supermarkt zusammengeklebt und der Boden und die Decke eingeklebt, wobei die Decke auch hier 1cm nach innen versetzt ist.
  1. Nun werden die Giebel (gelb) auf beiden Seiten am Unterbau angeklebt. Dabei ist zu beachten, dass die Dachschrägen beide in dieselbe Richtung zeigen (rote Pfeile).
Die beiden Giebel werden rechts und links am Sportclub angeklebt.
  1. Zum Schluss wird das Dach gefalzt und an den beiden Giebellaschen, sowie der Vorder- und Rückseite des Sportclubs an den markierten Stellen angeklebt.
Das Dach des Sportclubs wird auch an der Vorder- und Rückseite des Gebäudes angeklebt.

Zusammenbau Brücke

  1. Nachdem die Brücke ausgeschnitten ist, wird an allen Pfeilen jeweils der Strich eingeschnitten.

  1. Die durch Einschneiden entstandenen Laschen werden anschließend alle hochgeklappt (90°) und dienen später als Geländer für die Brücke. Die beiden Klebelaschen dienen zur Befestigung auf dem Stadtplan.
Die fertige Brücke wird mit den beiden Klebelaschen auf den Stadtplan geklebt.

Zusammenbau Fahne

Für die Fahne können Sie das vorbereitete Muster nehmen, oder von den Kindern eigene Muster entwerfen lassen. Kleben Sie dann die Fahne einfach um einen Strohhalm herum.

An der unteren Kante wird der Strohhalm 4x ca. 1cm eingeschnitten. Die entstandenen Laschen werden auseinander gebogen und auf den Stadtplan geklebt.

Aufbau der Häuser

Nach folgendem Plan können die Häuser, die Brücke und die Fahne auf den Stadtplan geklebt werden. Damit Sie später den Plan als Grundlage für eine Karte nutzen können, sollten die Häuser, die Brücke und die Fahne mit Klebefilm befestigt werden, um sie später wieder leicht entfernen zu können.

Die beiden Wohnhäuser werden in die Planquadrate A1/F1 mit der Bezeichnung „Haus 1“ und „Haus 2“ geklebt. Der Sportclub steht in D1 und die Fahne in C1. Die Brücke überspannt die Straße zwischen D 2 und E 2 und wird auf die entsprechenden Klebeflächen geklebt. Zum Schluss fehlt noch der Supermarkt, dieser wird in die Planquadrate B3/C3 geklebt.

Tipp: Die Planquadrate sind jeweils durch blaue Linien gekennzeichnet, so steht Haus 2 beispielsweise im Planquadrat F1. Die Planquadrate erlauben eine genaue Ortsbestimmung und die praxisnahe Anwendung kann spielerisch ganz einfach geübt werden. So können sich die Kinder gegenseitig Aufgaben stellen, z.B. wo sich der Angelsee (Planquadrat F2) befindet.