Muttertag: Herz-Dose

Zum Muttertag sind selbstgebastelte Geschenke sehr beliebt. Soll es aber ein gekauftes Präsent sein, wie z. B. Parfum, können Sie mit der Verpackung trotzdem einen sehr persönlichen Eindruck hinterlassen. Die Herzform eines Luftballons bietet sich hierfür besonders an.

Muttertag: Herz-Dose

Zum Muttertag sind selbstgebastelte Geschenke sehr beliebt. Soll es aber ein gekauftes Präsent sein, wie z. B. Parfum, können Sie mit der Verpackung trotzdem einen sehr persönlichen Eindruck hinterlassen. Die Herzform eines Luftballons bietet sich hierfür besonders an, wenn diese Form auch noch mit Pappmaché konserviert und in eine Schale verwandelt wird.

 

Und so geht's:

 

  1. Zur Vorbereitung reißen Sie ca. zweifingergroße Zeitungsschnipsel zurecht, um den Herz-Ballon ungefähr mit fünf Schichten zu bekleben. Der aufgeblasene Luftballon wird nun mit Tapetenkleister bestrichen, mit Zeitungsschnipseln beklebt und erneut eingekleistert usw. Die einzelnen Schnipsel sollten großzügig überlappen. Wenn Sie die Schichten übereinander geklebt haben, lassen Sie den Ballon ausreichend trocknen. Tipp: Zum schnellen Trocknen hängen Sie den beklebten Luftballon in die Nähe einer Heizung.

 

 

  1. Wenn das Pappmaché gut durchgetrocknet ist, kann der Luftballon mit einer Nadel zerstochen und herausgezogen werden.

 

  • Markieren Sie mit einem Stift die Mitte des Luftballons. Entlang dieser Linie schneiden Sie das Pappmaché rundherum mit einer Schere auf.