Masken
Drucken - Basteln - Fertig
Pelikan Lehrer-Info. Basteltipps.

Drucken - Basteln - Fertig: Masken

Lustige Masken. Drucken - Basteln - Fertig!

Auch dieses Mal gibt es wieder etwas in der Rubrik "ausdrucken - fertig". Wir beschäftigen uns mit Masken. Insgesamt stehen drei unterschiedliche Modelle zur Verfügung, allerdings kann die Größe variiert und das Aussehen verändert werden.

 

die drei Masken dieser Bastelanleitung
Drei Masken stehen zur Auswahl.

 

 

  • PLAKA-Farbe Schwarz, Rot, Weiß und einen Borstenpinsel, Größe 10
  • ½ Blatt vom Pelikan Zeichenblock C3/10 oder anderes etwas stärkeres Papier
  • Schere, Klebstoff
  • zwei Holzperlen für die schwarze Maske; Nähgarn
  • pro Maske etwa 1m Bindfaden

 

Herstellung:
Die Masken unterscheiden sich in ihrem Aussehen voneinander. Allerdings ist die Herstellung bei allen ähnlich. Je nach Geschmack wird die ausgesuchte Maske ausgedruckt. Diese Druckvorlage wird entweder auf stärkeres Papier übertragen (schwarze Maske) oder schon auf dem entsprechenden Blatt ausgedruckt. Danach werden die grauen Felder der jeweiligen Maske ausgeschnitten.

Schwarze Maske

schwarze Maske Diese Maske lässt den Kopf länger erscheinen. Der Träger schaut durch den Mund.

große Ansicht der Augenpartie Die beiden Holzperlen werden mit dem Nähgarn aufgefädelt und dieses bei einer Länge von ca. 4cm abgeschnitten. Danach werden die Augen aus weißem Papier gefertigt und auf die entsprechenden Punkte geklebt, wobei sie gleichzeitig das Nähgarn überdecken. Die Augen baumeln dann über den weißen Punkten hin und her.

die verschiedenen Teile der schwarzen Maske Der Mund wird aus festerem Papier gefertigt und danach mit Pelikan PLAKA Farbe angemalt. Nach dem Trocknen wird der Mund über der Öffnung auf die Maske geklebt. Die Nase wird ebenfalls aus festerem Papier gefertigt, an der Linie gefalzt und mit der flachen Seite auf die gekennzeichnete Stelle zwischen die Augen geklebt.



Kopfband anbringen Zum Schluss wird noch das Kopfband befestigt. Diese Befestigungsmethode ist bei allen Masken gleich. Mit einem Locher wird an einer passenden Stelle ein Loch gestanzt. Danach wird das 1m lange Band, entsprechend der unteren Zeichnung, eingefädelt und hinter dem Kopf verknotet.

Schwarz-weiße Maske

schwarz-weiße Maske

die verschiedenen Teile der schwarz-weißen Maske Auch diese Maske wird einfach ausgedruckt. Die grauen Felder werden ausgeschnitten und der Bart wird am unteren Ende entsprechend eingeschnitten.


große Ansicht der Zunge Die Maske kann nun nach eigenen Vorstellungen mit PLAKA Farben angemalt werden. Die Zunge wird entweder auf rotem Papier ausgedruckt oder ebenfalls mit PLAKA Farbe angemalt.

Nase mit "Piercing" Die Zunge nun entlang der Linien einschneiden, den dicken Strich auf der Maske einschneiden und die Zunge durch den entstandenen Schlitz schieben. Die Streifen werden zum Schluss von innen an die Maske geklebt. Nun werden die roten Wangenpunkte mit PLAKA Farbe aufgemalt und, wer mag, kann die Nase noch mit einer Musterbeutelklammer piercen. Mit dem Locher in Augenhöhe Löcher für das Kopfband stanzen (damit sie nicht so leicht ausreißen vor dem Stanzen mit Klebefilm verstärken). Das Band nach der Vorlage s.o. anbringen.

Grüne Maske

gruene Maske

die verschiedenen Teile der gruenen Maske Auch diese Maske wird einfach ausgedruckt, die grauen Flächen werden ausgeschnitten.


gruene Maske in der Seitenansicht Das Kopfteil wird entlang des Keils ausgeschnitten und die beiden entstandenen Hälften werden zusammengeklebt. Damit erhält die Maske ihre charakteristische, ausgebeulte Form.
Die ausgebeulte Maskenform ist hier gut erkennbar.

gruene Maske in der Draufsicht mit Kordel Das Haarteil wird aus schwarzem Karton ausgeschnitten, entlang der Linien eingeschnitten und die einzelnen Haare werden danach eingerollt. Das komplette Haarteil wird anschließend hinter die Stirn geklebt. Der Mund und die Ohren werden aus roter, die Brauen aus schwarzer Pappe ausgeschnitten und auf die entsprechenden Stellen im Gesicht geklebt. Die Augen werden mit PLAKA Farbe Weiß bemalt. Zum Schluss wird das Befestigungsband, wie schon beschrieben, an der Maske befestigt.
Aus der Sicht des Trägers: Das Befestigungsband wird in der Höhe der Ohren an der Maske befestigt.

Alle Masken unterscheiden sich vor allem durch ihr Aussehen, bei der schwarzen Maske wird sogar durch den Mund geguckt. Allerdings lassen sich die einzelnen Modelle sehr gut variieren. Dabei sollte der Kreativität freier Lauf gelassen werden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!