Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik/Formteile (m/w/d)

 

Allgemeine Informationen:

  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre (Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich)
  • Ausbildungsort: Peine/Vöhrum; Hannover (Berufsschule)
  • Ausbildungsform: Die Ausbildung wird dual sowohl im Betrieb als auch in der Berufschule durchgeführt.
 
placeholder image

 

Aufgaben

Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik planen die Fertigung von Kunststoff- und Kautschukprodukten, richten die jeweils entsprechenden Produktionsmaschinen und -anlagen ein und bereiten die Rohmassen bzw. Rohstoffe oder auch Halbzeuge auf. Granulat oder flüssige Massen füllen sie in die Einfüllvorrichtungen, Halbzeuge legen bzw. spannen sie in die entsprechenden Werkzeuge ein. Schließlich fahren sie die Anlagen an, überwachen die Bearbeitungsgänge und regulieren ggf. nach. Als Fachleute für polymere Werkstoffe kennen sie deren spezifische Eigenschaften: Für jedes Produkt – vom Form-, Bau- oder Mehrschichtkautschukteil bis hin zum Halbzeug – wenden sie das geeignete Be- bzw. Verarbeitungsverfahren an. Sie kontrollieren die Qualität der fertigen Produkte, reinigen und warten die Produktionseinrichtungen und halten sie instand.

Hauptsächlich arbeiten Verfahrensmechaniker/innen für Kunststoff- und Kautschuktechnik in Betrieben der Kunststoff und Kautschuk verarbeitenden Industrie und stellen dort z.B. Schreibgeräte her. Darüber hinaus bietet die chemische Industrie Beschäftigungsmöglichkeiten: Dort können sie z.B. in der Produktion von Primärkunststoffen tätig sein.

 

Voraussetzungen

  • Realschulabschluss
  • Interesse an Naturwissenschaften + Technik
  • Handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit
  • technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Reaktionsgeschwindigkeit + Aufmerksamkeit
 
placeholder image

 

Ablauf

Zu Beginn der Ausbildung werden folgende Themen behandelt:

  • Umweltschutz und Arbeitssicherheit
  • Vermittlung von Grundfertigkeiten und Grundkenntnissen in den Bereichen Metall und Kunststoffbearbeitung
  • Umgang mit allgemeinen Werkstatteinrichtungen, Arbeitsmitteln, unterschiedlichen Materialien sowie die Planung und Ausführung einfacher handwerklicher und maschineller Arbeiten in der technischen Ausbildungswerkstatt

Im weiteren Verlauf kommen Themen hinzu wie:

  • Vermittlung der fachlichen Kenntnisse und Fertigkeiten zur Herstellung von genauen Kunststoffformteilen in der Produktionsabteilung
  • Vermittlung von Kenntnissen + Fertigkeiten in den Bereichen Spritzgießen, Extrudieren, Materialaufbereitung, Messen und Prüfen
  • Vermittlung von Grundkenntnissen im Bereich Pneumatik, Hydraulik, Reparatur, Wartung + Pflege von Spritzwerkzeugen

 

Berufsübergreifende Veranstaltungen

  • Einführungsseminar für neue Azubis
  • Projektarbeiten
  • Schulungen

 

Bewerbungsunterlagen jetzt einreichen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bevorzugt per E-Mail mit folgenden Unterlagen an die untenstehende Adresse:

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischem Lebenslauf
  • und Ihren letzten zwei Schulzeugnissen

Pelikan PBS-Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG

Robert Kurbalitsch
Pelikanstraße 11
31228 Peine
Deutschland
Telefon: +49 (0) 5171-299-121
E-Mail: robert.kurbalitsch@pelikan.com