Pelikan

Man sollte beim "Killern" darauf achten, dass man nicht zu lange und zu stark drückt, damit das Papier nicht aufweicht und mechanisch zerstört wird.

Richtige Anwendung des Tintenlöschstiftes

Um einen geschriebenen Text zu entfernen, gleitet man mit der Löschspitze des Tinten­lösch­stiftes sanft über die zu korrigierende Stelle des Papiers. Man sollte beim "Killern" darauf achten, dass man nicht zu lange und zu stark drückt, damit das Papier nicht aufweicht und mechanisch zerstört wird. Es reicht, 1-2 mal mit dem Tintenlöschstift über die zu korrigierende Stelle zu streichen. Außerdem sollte die Tinte getrocknet sein, bevor man den Tintenlöschstift benutzt. Wenn das Papier wieder von der Löschtinte getrocknet ist, kann man mit der Überschreibseite des Stiftes die Korrektur vornehmen. Der Tintenlöschstift von Pelikan reicht für etwa 500 m Schreiblänge.

Der Zauber des "Killens"

Der Name Löschflüssigkeit ist im eigentlichen Sinne irreführend, da sie "königsblaue Schreibtinte" lediglich entfärbt und nicht löscht bzw. den Farbstoff entfernt.

Tintenlöschstifte: richtige Anwendung

Richtige Anwendung des Tintenlöschstiftes

Um einen geschriebenen Text zu entfernen, gleitet man mit der Löschspitze des Tinten­lösch­stiftes sanft über die zu korrigierende Stelle des Papiers. Man sollte beim "Killern" darauf achten, dass man nicht zu lange und zu stark drückt, damit das Papier nicht aufweicht und mechanisch zerstört wird. Es reicht, 1-2 mal mit dem Tintenlöschstift über die zu korrigierende Stelle zu streichen. Außerdem sollte die Tinte getrocknet sein, bevor man den Tintenlöschstift benutzt. Wenn das Papier wieder von der Löschtinte getrocknet ist, kann man mit der Überschreibseite des Stiftes die Korrektur vornehmen. Der Tintenlöschstift von Pelikan reicht für etwa 500 m Schreiblänge.

 

Der Zauber des "Killens"

Wie funktioniert der Zauberstift?

Der Name Löschflüssigkeit ist im eigentlichen Sinne irreführend, da sie "königsblaue Schreibtinte" lediglich entfärbt und nicht löscht bzw. den Farbstoff entfernt. Wird die königsblaue Tinte mit dem Tintenlöschstift bearbeitet, verschwindet sie nicht einfach, sondern wird nur für unsere Augen unsichtbar.

Das funktioniert so: Die in der königsblauen Tinte enthaltenen Farbmoleküle absorbieren nur das Licht einer bestimmten Wellenlänge und geben die Komplementärfarbe, nämlich Königsblau, wieder zurück. Fährt man nun mit einem Tintenlöschstift über die Tinte, vermischen sich beide Teilchen und reagieren, was dazu führt, dass sich die geometrische Struktur der Farbmoleküle verändert. Diese absorbieren dann nur noch UV-Strahlung und sind für unsere Augen von nun an unsichtbar.

 

Schon gewußt?

Dass sich die Pelikan Tinte 4001 königsblau mit einem "Tintenkiller" löschen lässt, weiß jedes Kind. Aber auch die Tinten einiger anderer Pelikan Schreibgeräte lassen sich mit dem Pelikan Tintenlöschstift entfernen, z.B.

  • Pelikano Tintenroller
  • griffix Tintenschreiber
  • Grand Prix Tintenroller
  • Pelikan Inky, blau