Osterhäuser
Osterbasteln

Es muss nicht immer färben sein! Mit der ganzen Klasse gestaltet, entsteht aus unseren bunten Osterhäusern schnell eine kleine bunte „Osterstadt“.

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Osterhäuser

 

So spitz wird der Giebel zurechtgeschnitten und das Dach wird später auf den entstandenen Rand geklebt.

Ostereier färben ist ein weitverbreiteter Brauch. Aber gerade weiße Eier lassen sich auch sehr schön mit Pelikan Finelinern bemalen und bieten durch das Bekleben mit buntem Papier eine Abwechslung zu Ostern. Werden mehrere gestaltete Osterhäuser nebeneinander gehängt, entsteht so auf einfache Art eine kleine bunte Stadt!

 

Das wird benötigt:

Ausgeblasene weiße Eier, Pelikan Fineliner in verschiedenen Farben (alternativ feine CD-Marker, Permanent-Marker oder wasserfeste OHP-Marker), Tonkarton in verschiedenen Farben, Schere, Klebstoff, Nähgarn und Streichhölzer.

 

So einfach geht es:

1.    Pusten Sie die Eier aus. Hinweis: Das Loch an der oberen Spitze des Hühnereies kann ruhig etwas größer sein, da es später durch das Dach und den Schornstein verdeckt wird.

2.    Drucken Sie die Downloadvorlage auf farbigem Tonpapier aus. Schneiden Sie das Dach und den Schornstein aus. Hinweis: Die Downloadvorlage enthält das Material für fünf Osterhäuser.

3.    Knicken Sie den Schornstein entlang der Linien und kleben Sie ihn mithilfe der Klebelasche rechteckig zusammen. Schneiden Sie das Loch im Dach aus und knicken Sie dieses mittig.

Dach und Schornstein in der Downloadvorlage

4.    Binden Sie das Nähgarn an ein halbiertes Streichholz und schneiden Sie das Garn dann in gewünschter Länge ab. Das Zündholz (mit dem angebundenen Garnende) fädeln Sie nun in die obere Ei-Spitze und achten darauf, dass es sich quer stellt und nicht mehr herausrutschen kann. So kann das Ei später am Faden aufgehängt werden.

5.    Auf das Nähgarn wird nun das Dach gefädelt und am Ei festgeklebt. Anschließend folgt der Schornstein, der dann mit etwas Klebstoff am Dach befestigt wird.

Fertig bemaltes Osterhaus mit Tür, Fenstern und einer bunten Hausnummer.

6.    Mit dem Fineliner bemalen Sie das Osterhaus nach dem Trocknen mit Fenstern und einer Tür. Mit einer anderen Farbe verzieren Sie das Ei mit einer bunten Hausnummer. Sie können das Haus auch noch mit Blumenkästen vor den Fenstern verzieren.

7.    Hängen Sie das Osterhaus am Nähgarnfaden auf. Hängen Sie weitere Häuser daneben, entsteht so nach und nach eine kleine bunte Stadt.