Pustend in Schwung
Der Reckturner

Pustend in Schwung! Die Downloadvorlage für unseren Reckturner ist zwar einfach, aber um den Turner nachher in Bewegung zu bringen, darf einem nicht die Puste ausgehen.

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Pustend in Schwung: Ein Reckturner

 

Für den Reckturner haben wir eine so einfache Downloadvorlage entworfen, dass Ihnen nicht schon beim Basteln die Puste ausgeht. Denn genau damit sollen Sie ihn zum Drehen bringen. Mit etwas Übung können Ihre Schüler an der nächsten Turnmeisterschaft teilnehmen. Und wenn der Turner mal eine Pause braucht, dann hängen Sie ihn einfach in die „Tüte“! Wie das genau funktioniert, erfahren Sie in unserer Bastelanleitung.

Das wird gebraucht:

Downloadvorlagen, roter Fasermaler Colorella duo, schwarzer Fineliner, weißes Druckpapier, Schere, Cutter, Klebestift, ein Strohhalm, ein Schaschlikstäbchen und eine Milchtüte.

Für die Gestaltung der Milchtüte: PLAKA Farben in verschiedenen Farbtönen oder alternativ K12 Deckfarbkasten, Zeichenblock und Borstenpinsel Gr. 12.

So einfach geht es:

  1. Drucken Sie den Puste-Turner auf weißem Papier aus. Bitte den Puste-Turner noch nicht ausschneiden!
  • Mit dem roten Fasermaler bemalen Sie den Anzug des Turners. Die Konturen, die Haare, das Gesicht und die Füße ziehen Sie mit dem schwarzen Fineliner nach.
  • Bestreichen Sie die Rückseite mit Klebstoff und falten Sie das Blatt an der Falzkante (1) mittig. Streichen Sie beide Seiten schön glatt und lassen Sie den Klebstoff gut trocknen.
  • Ritzen Sie die beiden roten Markierungen in Höhe der Hände vorsichtig mit dem Cutter ein (Kinder sollten sich von einem Erwachsenen helfen lassen!).
  • Schneiden Sie vom Strohhalm ein 55mm langes Stück ab.
  • Falten Sie den Puste-Turner an der Falzkante (2a) nach hinten und an der Kante (2b) nach vorne und wieder zurück.
  • Schneiden Sie die Figur nun sorgfältig aus.
  • Drücken Sie dann die Handflächen vorsichtig nach vorne und den Bauch nach innen. So entsteht eine „Tasche“, durch die Sie das Strohhalmstück schieben. Passen Sie auf, dass die Schlitze nicht einreißen und kleben Sie den Strohhalm mit Klebstoff darin fest.
  1. Nun wird das Schaschlikstäbchen durch den Strohhalm geschoben. Von schräg oben wird so auf den Puste-Turner gepustet, dass sich dieser bewegt. Ziel ist es, den Turner so anzupusten, dass er sich mehrmals um seine eigene Achse dreht.


Puste-Turner in Aktion und in Ruheposition in der Milchpackung.

  1. Für die Halterung schneiden Sie bei der leeren Milchpackung die obere Seite komplett ab. Die Vorderseite schneiden Sie ebenfalls weg, lassen aber links, unten und rechts einen ca. 2cm breiten Rand stehen. An den Seiten schneiden Sie mittig zwei Schlitze (ca. 1cm breit und ca. 4cm tief) als Halterung für das Schaschlikstäbchen ein. Nun können Sie den Turner nach seinen Übungen immer wieder in der Milchpackung aufbewahren - bis zu seinem nächsten Einsatz.
  2. Tipp: Um die Milchtüte attraktiver zu gestalten, können Sie diese mit bunten Schnipseln bekleben. Eine Möglichkeit wäre das Bekleben mit Farben im Doppelkomplementärkontrast. Dieses schlagen wir auch zur Gestaltung von Vogelhäuschen vor.


So auffällig könnte auch die Milchtüte des Puste-Turners gestaltet werden.

  1. Eine weitere Gestaltungsvariante ist das Bemalen der Milchtüte mit PLAKA Farben. Diese eigenen sich dafür besonders gut, da sie auch auf glatten Oberflächen haften.

 

Downloadvorlage "Reckturner"