Ihre Ideen:
Klassenprojekt Adventskalender

Hans-Robert Lutz schickte uns seine Klassen-Version eines Adventskalender-Projektes, die wir hier vorstellen.

Ihre Ideen: Klassenprojekt Adventskalender

Nach einer Idee von Hans-Robert Lutz, (Hans-Robert.Lutz@gmx.de)

Hans-Robert Lutz schickte uns seine Klassen-Version eines Adventskalender-Projektes, die wir hier vorstellen:

Die Klasse von Hans-Robert Lutz

Die Adventszeit spielt eine besondere Rolle. Bei diesem Adventskalenderprojekt geht es darum, die Wartezeit bis Weihnachten für die Kinder abzukürzen. Es geschieht durch kurze Briefe und kleine, besondere Aufgaben und Aufmerksamkeiten. Die vorweihnachtlichen Botschaften erreichen die Kinder nicht nur durch den Lehrer, sondern sie können sich auch gegenseitig einige Zeilen schreiben.

Das wird benötigt:

Pelikan Deckfarben, Papprollen, Ausrangierte Zahnbürsten, Pinsel, Metallgitter für Spritztechnik, Zeichenblock, kleine Zettel, Füllhalter.

So einfach geht es:

Die Kinder gestalten zunächst ihre Bilder mit Pelikan Deckfarben. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Sie malen, aber auch Spritztechniken werden von den Schülern mit großer Begeisterung angewendet. Dabei wird die Zahnbürste in der Deckfarbe gerührt und anschließend mithilfe des kleinen Metallgitters auf den Zeichenblock gespritzt. Wenn alles gut getrocknet ist, werden die Bilder zu einem Kalender-Hintergrund zusammengeklebt. Dann schreiben, malen oder basteln die Kinder ihre Botschaften. Einen besonderen Glanz können die Kinder ihren Botschaften verleihen, wenn sie diese auf goldenem Papier mit einem Füllhalter in ihrer schönsten Schrift aufschreiben. Hans-Robert Lutz überlegt sich als Lehrer für jedes Kind etwas Besonderes, wie z.B. das Aussuchen einer Hausaufgabe. Die Kinder ihrerseits entscheiden selbst, wem sie was mitteilen möchten. Dabei muss darauf geachtet werden, dass jedes Kind bedacht wird. Nun werden die Papprollen auf den Kalender geklebt. Die Botschaften sind darin verstaut. Nachdem alle Rollen mit Zahlen beschriftet sind, kann es losgehen. Über die Adventszeit verteilt darf jedes Kind eine für es bestimmte Rolle mit der dazugehörigen Botschaft öffnen.

 

Rückblick des Projektverlaufs:

Gemeinsam wurde das Klassenprojekt bis zur Erschöpfung geplant…
Jeder überlegte sich, welche Botschaft die Klassenkameraden bekommen sollten.
Alle waren begeistert bei der Arbeit und freuten sich schon auf das tolle Ergebnis.
 
Auch nach dem Projekt blieb der Adventskalender als Erinnerung in der Klasse.