Oster-Trommler
Osterbasteln
Mini-Trommler / Oster-Trommler

Unsere Mini-Trommler bringen Leben in die Bude! Werden sie zwischen Daumen und Zeigefinger hin- und hergedreht, legen ihre Arme gleich los, wild um sich zu trommeln.

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Mini-Trommler / Oster-Trommler


Unsere Mini-Trommler bringen Leben in die Bude! Werden sie zwischen Daumen und Zeigefinger hin- und hergedreht, legen ihre Arme gleich los, wild um sich zu trommeln. Eine bunte Bastelei, die durch ihren einfachen Aufbau und ihre tolle Funktion kleine und große Künstler zum Nachbauen anregt.

 

Das wird gebraucht:
Pelikan Deckfarbkasten (alternativ Pelikan PLAKA), Pinsel (Haarpinsel und Borstenpinsel Gr. 6), Zündholzschachtel (leer), Hartwatte- oder Styropor®-Kugeln (Ø ca. 30 mm), Nähgarn, Nähnadel, Krepppapier, Pelikan Fineliner (Schwarz und Rot), Schaschlikspieß, Moosgummi-Scheibe (Ø ca. 10 mm), Schere und Klebstoff. Zusätzlich für den Oster-Trommler: 1 ausgepustetes Ei (auf eine Öffnungen an jeder Spitze achten), Downloadvorlage, farbiges Tonpapier und einen Kunststoff-Pin.

So einfach geht es:

Hinweis: Die Bauanleitung des Oster-Trommlers ähnelt der allgemeinen Anleitung. Spezielle Arbeitsschritte sind aber besonders gekennzeichnet!

Kopf, Haare oder Hut

  1. Malen Sie mit den Finelinern ein lustiges Gesicht auf die Hartwatte- oder Styropor®-Kugel. Als Nase können Sie auch einfach einen Kunststoff-Pin hineinstechen.
  2. Schneiden Sie ein quadratisches Stück Krepppapier aus (ca. 60 mm Kantenlänge) und kleben Sie es mittig auf der Hinterseite der Kugel fest. Wenn der Klebstoff getrocknet ist, schneiden Sie die Kanten ein, damit eine fransige Frisur entsteht. Alternativ können Sie einen schultütenförmigen Hut aufkleben, das andere Ende mit dem Nähgarn verknoten und mit der Schere Fransen hineinschneiden.

Die Haare entstehen aus aufgeklebtem Krepppapier, das mit der Schere ganz einfach fransig geschnitten wird.

Oster-Trommler

Dem Oster-Trommler werden die Ohren nur angeklebt.
  • Statt einer Frisur oder eines Hutes kleben Sie dem Oster-Trommler zwei Ohren an. Nutzen Sie dafür einfach unsere Downloadvorlage.
  • Als Nase können Sie beim Oster-Trommler einen Kunststoff-Pin hineinpieken.

Körper

  1. Bemalen Sie die Vorder- und Rückseiten der Zündholzschachteln mit Deckweiß oder einfarbig mit einer Deck- oder PLAKA-Farbe. Lassen Sie alles gut trocknen.
  2. Gestalten Sie anschließend die Vorderseiten. Malen Sie mit den Deck- oder PLAKA-Farben bunte oder schwarze Karos, oder versehen Sie Ihren Trommler mit einem farbigen Kleid aus einfachen Strichen. Zusätzlich können Sie auch die Rückseite mit einem ähnlichen Motiv gestalten.
  3. Knoten Sie eine Perle an das eine Ende eines ca. 150 mm langen Nähfadens. Das andere Ende fädeln Sie mithilfe einer Nadel seitlich durch die Zündholzschachtel. Knoten Sie auch an dieses Ende eine Perle. Das Nähgarn können Sie an den Durchstoßpunkten mit einem Tropfen Flüssigklebstoff sichern.


Oster-Trommler

  • Statt der Zündholzschachtel bemalen Sie das ausgepustete Ei mit Deck- oder PLAKA-Farben. Lassen Sie alles gut trocknen!
  • Falten Sie das Schulterteil aus der Downloadvorlage mittig, durchstoßen Sie die mittlere und die beiden äußeren Markierungen und kleben Sie es (wie im Bild) an der Ei-Oberseite von vorn und hinten fest.
  • Knoten Sie jeweils an einem 50 mm langen Nähfaden eine Perle fest und ziehen Sie das andere Ende einmal durch die rechte und einmal durch die linke Schulter (siehe Markierung!). Sichern Sie beide Enden mit einem Knoten.

Zusammenbau

  1. Der Zusammenbau erfolgt zuerst von unten. Schieben Sie auf den Schaschlikspieß zuerst die kleine Moosgummi-Scheibe. Diese dient später als Bremsscheibe, damit die Figur nicht weiter nach unten rutscht.
  2. Nun wird vorsichtig die Zündholzschachtel senkrecht, mittig aufgepiekt. Eventuell durchstoßen Sie vorher die Stellen mit einer Schere.

Oster Trommler

  • Anstatt der Zündholzschachtel wird der Holzstab von unten durch das Ei und dann durch das Schulterteil geschoben.

Tipp: Ein ca. 5 mm langes Trinkhalmstück können Sie als Hals jetzt auffädeln. Er dient nicht nur der Optik, sondern auch als Abstandshalter zum Kopf.


  1. Dann wird der Kopf samt Frisur oder Hut auf die Spitze des Holzstabs gedrückt.
  2. Zum Abschluss wird die Moosgummi-Scheibe mit etwas Klebstoff fixiert.