Der Specht
mit besonderer Funktion

Bastelideen mit mechanischen Funktionen haben für Kinder immer einen besonderen Reiz. Noch interessanter werden sie aber, wenn sie selbst hergestellt werden können! Auch der Specht begeistert durch seine einfache Herstellung und die besondere mechanische Funktion. So lässt sich die Hebelwirkung schon in der ersten Klasse erforschen.

Downloads.
Weiterführendes Material zu diesem Artikel.

Enttarnt: Der Specht mit der besonderen Funktion!

specht am baum

Bastelideen mit mechanischen Funktionen haben für Kinder immer einen besonderen Reiz.
Noch interessanter werden sie aber, wenn sie selbst hergestellt werden können!
Auch der Specht begeistert durch seine einfache Herstellung und die besondere mechanische Funktion.
So lässt sich die Hebelwirkung schon in der ersten Klasse erforschen.

 

Das wird benötigt:
Pelikan Downloadvorlage:
Bastelvariante „Tonpapier“: farbiges Pelikan Tonpapier (z.B. Rot und Schwarz)


oder
Bastelvariante „Anmalen“: z. B. Pelikan Deckfarbkasten K12, 1 Zahnstocher, Küchenpapierrolle, Klebstoff, spitze Schere und Lineal.
 

 
Bastelvorlagen 'Specht'

Bastelvariante „Tonpapier“ (links) und „Anmalen“ (rechts)

Bauanleitung 'Stamm'
Bauanleitung 'Stamm'

  1. Drucken Sie zunächst die entsprechende Downloadvorlage aus.

    1. Bastelvariante „Tonpapier“:
      Übertragen Sie die Vogelform auf rotes Tonpapier und die Flügel auf schwarzes Tonpapier. Kleben Sie anschließend die Flügel beidseitig passend auf die markierte Klebefläche.

    2. Bastelvariante „Anmalen“:
      Schneiden Sie beide Vogelhälften aus und kleben Sie diese gegeneinander. Anschließend werden beide Seiten mit Pelikan Deckfarben bemalt.

  2. Nun wird der „Stamm“ für den Specht vorbereitet.
    Dazu ziehen Sie zunächst eine dünne Hilfslinie im oberen Drittel waagerecht um die Papprolle.
    An einer Stelle der Linie zeichnen Sie den ersten von zwei Schlitzen an, die später mit der spitzen Schere herausgeschnitten werden.
    Der erste Schlitz wird ab der Hilfslinie 1,5cm nach unten und 0,5cm breit ausgeschnitten.
    Der zweite Schlitz liegt dem ersten genau gegenüber und wird ab der Hilfslinie 4,5cm nach unten und 0,5cm breit ausgeschnitten.

  3. Nun wird die Papprolle mit Deckfarben bemalt. Wird die Rolle baumähnlich angemalt, wirkt der Specht später noch echter. Anschließen alles gut trocknen lassen.

 
  1. Der Specht wird mit dem „Stiel“ zuerst durch den kurzen, anschließend durch den längeren Schlitz geführt. Wichtig dabei ist, dass der Stiel nicht verbiegt und gerade durch die Schlitze geführt wird (gelbe Pfeile).

    Zuerst wird eine Spitze des Zahnstochers abgeschnitten. Dann wird vom Zahnstocher ein ca. 1cm. langes Stück abgeschnitten, das später als Sicherungsstift dient.

    An der Sicherungsstelle (grüner Pfeil) wird vorsichtig mit der Schere ein kleines Loch gestochen. In dieses Loch wird nun der kleine Sicherungsstift mittig mit Klebstoff eingeklebt.

 
Specht am Baum 2
  1. Jetzt ist der Specht einsatzbereit.
    Wird mit dem Zeigefinger der Stiel des Spechtes nach unten gedrückt, fängt der Vogel an am Stamm zu klopfen.
    Sobald der Stiel losgelassen wird, schnellt der Specht zurück – der Vorgang kann beliebig oft wiederholt werden.
    In unserer Fotomontage klopft der Specht immer und immer wieder gegen einen Baum.
    Wir wünschen viel Spaß mit dieser einfachen mechanischen Bastelarbeit!