Mobilität
Hubschrauber
und Doppeldecker

In unserer neuen Serie „Mobilität” stellen wir Ihnen einfache, aber effektvolle und schnell zu klebende Bausätze aus Tonpapier vor. Diese lassen sich ganz einfach ausdrucken, mit Fasermalern oder Buntstiften bemalen, ausschneiden und in wenigen Minuten zusammenkleben.

Mobilität: Hubschrauber und Doppeldecker


Diese Modelle lassen sich mit wenigen Handgriffen, einigen Klebepunkten und Klebefilm zusammenbauen: Hubschrauber, Doppeldecker-Flugzeug, historischer Rennwagen, Tretboot, Dampflok.

In unserer neuen Serie „Mobilität” stellen wir Ihnen einfache, aber effektvolle und schnell zu klebende Bausätze aus Tonpapier vor. Diese lassen sich ganz einfach ausdrucken, mit Fasermalern oder Buntstiften bemalen, ausschneiden und in wenigen Minuten zusammenkleben. Das Besondere: Auf umständliche Klebelaschen haben wir weitgehend verzichtet!

Sie brauchen:

Weißes Tonpapier zum Ausdrucken, Pelikan Buntstifte und Colorella Duo Fasermaler zum Anmalen, einige Zahnstocher, Strohhalm (Trinkhalm), Schere, Pelifix Stick und Klebefilm.

In dieser Ausgabe:


Hubschrauber und Doppeldecker

Hubschrauber

Mit einem Hubschrauber die Welt erkunden – mit diesem Modell ist es zumindest auf dem Foto möglich, durch die sonnigen Straßen von Miami zu fliegen.

Doppeldecker

Das dieses Flugzeug nur ein Modell ist, kann bei der imposanten Kulisse fast vergessen werden. Hier bei einem „Flug“ über eine Brücke südlich von Florida.

Hubschrauber

Mit Pelikan Fasermalern Colorella Duo werden alle Teile des Bausatzes vor dem Ausschneiden angemalt. An der Außenlinie werden der Hubschrauberrumpf (rote Linien) und die Rotorblätter (blaue Linien) aus dem Bausatz ausgeschnitten.

Anschließend wird die Hubschrauber-Grundform am Rotoransatz (grüne Linien) und am Heck gefalzt (siehe Abbildung).

 

Fertigstellung

Nach dem Falzen wird zunächst der Rotor eingebaut. Dazu wird der Strohhalm auf 5cm gekürzt und, wie auf der Zeichnung ersichtlich, am Rotorauslass mit Flüssigkleber eingeklebt.

Der Zahnstocher wird halbiert und auf die eine Hälfte die beiden Rotorblätter kreuzförmig aufgesteckt und mit Klebstoff fixiert. Die andere Hälfte des Zahnstochers wird oberhalb der Kufen als Abstandhalter zwischen die beiden Hubschrauberhälften mit Klebefilm geklebt.
Zum Schluss wird einfach der Rotor noch von oben in den Strohhalm gesteckt.


Das fertig gestellte Hubschrauber-Modell.

Doppeldecker

Alle Teile des Doppeldecker-Bausatzes vor dem Ausschneiden mit Pelikan Buntstiften anmalen. An der Außenlinie wird anschließend der Doppeldecker (grüne Linien) aus dem Bausatz ausgeschnitten. Zusätzlich werden die obere, untere und hintere Flügelhälfte (gelbe Linien), die Abstandhalter zwischen den Hauptflügeln (blaue Linien) und der Propeller (dünne schwarze Linie) ausgeschnitten.

Nun wird die Doppeldecker-Grundform in der Mitte gefalzt (grüne Linie rechts).
Zur Vorbereitung des weiteren Einbaus werden die Flügel an den markierten Stellen eingeschnitten, der Strohhalm auf eine Länge von 5cm gekürzt und der Zahnstocher halbiert.


Vorderansicht: So werden die Abstandhalter an den markierten Stellen auf den unteren Flügel geklebt. Der Zahnstocher wird auf beiden Seiten durch die Mitte der Räder gestochen und mit Klebstoff fixiert.

Fertigstellung

Der untere Flügel wird mit seinen Schlitzen von hinten gegen die Radaufhängung geschoben (lila Pfeil), der obere Flügel mit Klebefilm an seinen Abstandhaltern (Markierung auf den Flügel beachten) befestigt (orange Pfeile) und der hintere Flügel von hinten auf das Seitenleitwerk geschoben (großer roter Pfeil) und verklebt. Anschließend wird der Strohhalm als Abstandhalter für die Propeller-Achse zwischen die beiden vorderen Rumpfteile geklebt, der Propeller auf den halben Zahnstocher gepiekt und mit Klebstoff fixiert.


Zum Schluss wir der Propeller noch in den Strohhalm gesteckt, so kann er sich sogar drehen.